Vorlagen.png

Achtung


Du hast JavaScript deaktiviert, was im ganzen Wiki für Dich zu Darstellungsfehlern führt. Dies zeigt sich z. B. auch in der Sidebar und der Suchfunktion, sowie auf der Hauptseite. Es ist in Stargate Wiki nicht zwingend erforderlich, JavaScript zu aktivieren. Allerdings wird es stark empfohlen, da viele Vorlagen und sonstige Anzeigefunktionen ansonsten bei Dir nicht richtig funktionieren bzw. angezeigt werden.

Stargateschutz

aus Stargate Wiki, dem deutschsprachigen Stargate-Lexikon
(Weitergeleitet von Gateschild)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Die Iris am Erd-Stargate

Bestimmte Stargates besitzen die Möglichkeit, eingehenden Verkehr zu kontrollieren. Einige dieser Schutzeinrichtungen vernichten das eingehende Material, während andere es einfach an ein anderes Stargate weiterleiten. Der Sinn dieser Einrichtungen ist, das Eindringen von möglichen Gefahren durch das Stargate zu verhindern.

Inhaltsverzeichnis

^ Methoden [Bearbeiten]

Grundsätzlich gibt es drei verschiedene Methoden, um sich vor Gefahren durch das Stargate zu schützen:

Blockieren [Bearbeiten]

Die einfachste Methode ist es, das Stargate so zu blockieren, dass kein Ereignishorizont aufgebaut werden kann. In diesem Falle kann ein anderes Stargate keine Verbindung aufbauen. Dazu genügt es allerdings nicht einfach, ein Objekt (Ast, Stein, Arm) in den Empfangsbereich zu bringen, sondern dieser muss massiv verschlossen werden. Eine Möglichkeit ist es, das Stargate zu vergraben. Allerdings ist damit die Nutzung komplett unterbunden, eine Unterscheidung nach gewünschtem und unerwünschtem Verkehr ist nicht möglich.

Verschließen [Bearbeiten]

Eine bessere Methode, wenn man das Stargate nur zeitweise verschließen möchte, ist es, direkt vor dem Ereignishorizont einen Schutz zu montieren. Dieser Schutz vor dem Ereignishorizont verhindert, dass empfangene Materie sich materialisiert. Bei diesem Verfahren wird eine Verbindung aufgebaut, allerdings wird die Materie nach dem Transport zerstört.

Umleiten [Bearbeiten]

Daneben besteht noch die Möglichkeit, den eingehenden Verkehr auf ein anderes Stargate umzuleiten. Bei dieser Methode speichert das Stargate den kompletten eingehenden Verkehr und wählt nach dem Ende der Übertragung ein anderes Stargate an, um dann den Inhalt seines Puffer an dieses zu senden. Für einen Reisenden entsteht dabei der Eindruck, nur eine Reise gemacht zu haben.

Für ein derartiges Schutzsystem ist das höchste Verständnis der Stargate-Technologie nötig, da nur eine komplette Umprogrammierung oder sehr komplexe Subroutinen den gewünschten Effekt erzielen können.

^ Bekannte Schutzsysteme [Bearbeiten]

Erde: Iris [Bearbeiten]

Die Iris unter Gammastrahlenbeschuss
Tollaner konnten die Iris durchgehen

Die Iris ist eine Schutzvorrichtung, die am irdischen Stargate angebracht wurde, um ungebetenen Gästen den Zugang zu verwehren. Vor allem wurde sie als Schutz vor den Goa'uld genutzt. Sie wurde sofort nach der Erkennung dieser Gefahr montiert.[1]

Die Iris funktioniert ähnlich wie der Verschluss einer Kameralinse. Im geschlossenen Zustand befindet sie sich wenige Mikrometer vom Ereignishorizont entfernt. Dadurch wird verhindert, dass sich Materie vollkommen materialisieren kann. Wenn die Energie der dematerialisierten Objekte oder Personen auf die Iris prallt, führt dies zu einem dumpfen Knall.[2] Aufgrund der äußerst geringen Entfernung zwischen Ereignishorizont und der Iris kann sich der instabile Vortex, der beim Öffnen des Tores erscheint, ebenfalls nicht manifestieren. Aus diesem Grunde wird die Iris, wenn sie vollständig geschlossen ist, beim Aktivieren des Tores nicht beschädigt. Sobald die Entfernung zu groß wird, oder der Verschluss nicht vollständig ist, kann sich der Vortex ausbreiten und alles in seiner Bahn vernichten.[3]

Die aktuelle Iris ist bereits die zweite. Die erste Iris bestand aus reinem TitanWikipedia und wurde 1997 nach dem Eindringen von Apophis am Stargate angebracht.[1] Als diese Iris durch den Einfluss eines schwarzen Lochs zerstört wurde, installierte man eine neue Iris, welche aus einer Trinium-Legierung bestand, um sie damit noch widerstandsfähiger zu machen.[4] Der Systemlord Sokar versuchte 1999 mit einem subatomaren Partikelstrahler die Iris so stark aufzuheizen, dass sie anfing zu schmelzen (Bild rechts).[5] Nach dem ersten Auftreten der Bedrohung durch die Reetou wurde die Irissteuerung an einen Handscanner gekoppelt, um die Öffnung mittels Neuprogrammierung des Computers zu verhindern.[6]

Um die Iris von außerhalb zu öffnen, muss ein SG-Team einen Code mit Hilfe eines GDOs (oder Transmitter) eingeben.

Obwohl die Iris weitgehend in der Lage ist, unerwünschte Übertragungen abzuhalten, hat das System gewisse Schwachstellen. So waren die Tollaner in der Lage, mit Hilfe ihrer Technologie die verschlossene Iris zu durchschreiten und das Stargate-Center zu betreten. Auch die Asgard konnten trotz Iris jederzeit durch das Stargate kommen: Dabei erzeugten sie einen Energieausfall und verhindern damit das Schließen der Iris.

2001 wurde die Iris kurzzeitig noch näher an den Ereignishorizont gerückt. Damit verhinderte man eingehende Wurmlöcher, die Teal'cs stehengebliebene Materiesignatur im Stargatepuffer gelöscht hätten. Nachdem er aus dem Puffer befreit wurde, wurde die Iris so gesetzt, dass das Stargate wieder benutzt werden konnte.[7]

Der Energieschild um das Stargate auf Atlantis

Atlantis: Gateschild [Bearbeiten]

Am Atlantis-Stargate ist ein ähnlicher Schutz vorhanden wie auf der Erde. Dabei handelt es sich um einen Schutzschild, der vom Prinzip her der Iris gleicht, der das Tor jedoch schneller verschließen und öffnen kann. Außerdem ist der Energieschild um einiges widerstandsfähiger als die Iris.[8] Der Nachteil des Energieschilds ist sein Energieverbrauch. Solange Atlantis nicht mit einem ZPM versorgt wurde, war dies ein großes Problem. Ein weiterer Nachteil ist der Ausfall des Schutzes, wenn keine Energie zur Erzeugung des Kraftfelds vorhanden ist.

Der Gateschild ist allerdings auch nicht vollkommen sicher. Dank seiner Kenntnisse des Systems gelang es Dr. McKay einen Weg zu finden, den Gateschild zu umgehen um in die Stadt zu gelangen, als sie von den Asuranern besetzt wurde.[9]

Der Energieschild am Tor auf Erebus

Erebus: Gateschild [Bearbeiten]

Neben den Stargates, die von der Erde kontrolliert werden, besitzen auch andere Stargates in der Milchstraße einen Schutzschild gegen unerwünschte Besucher. Ein solcher Schild schützte den ehemals von den Goa'uld kontrollierten Werftplaneten Erebus. Es handelte sich dabei um ein Kraftfeld, ähnlich dem von Atlantis, das die korrekte Materialisierung verhinderte. Erst wenn man einen Code übermittelte, konnte man das Stargate gefahrlos durchqueren.[8]

Die Rüstung der Kull-Krieger kann den Schild auf Tartarus durchdringen

Tartarus: Gateschild [Bearbeiten]

Anubis hatte auf Tartarus, wo er seine Armee von Supersoldaten produzieren ließ, zum Schutz vor unerwünschten Besuchern ein starkes Kraftfeld vor das Stargate installiert, das (soweit bekannt) nur von jemanden durchschritten werden konnte, der die Rüstung der Kullkrieger trug. Deshalb legte Jacob Carter die Rüstung eines toten Superkriegers an, als er, Teal'c und Major Carter zu ihrer Mission dorthin aufbrachen.[10]

P3X-584: Umleitung [Bearbeiten]

Das Stargate bzw. das DHD auf P3X-584 wurde von Anubis so manipuliert, dass es bei einem eingehenden Wurmloch eine Codeanfrage sendete. Wenn diese nicht beantwortet wurde, speicherte das Tor den Verkehr und leitete ihn danach an ein beliebiges anderes Stargate weiter. Dabei unterschied das System noch nach der Art der empfangenen Materie. Unbelebte Materie wurde nicht umgeleitet und erreichte den Planeten.[11]

Ikarus: Eingangsblockade [Bearbeiten]

Das Stargate des Planeten, auf dem sich die Ikarus-Basis befand, verfügte über ein einmaliges Sicherheitsmerkmal. Das Tor war so verändert worden, dass es gar keine eigehenden Wurmlöcher annahm, sondern lediglich ausgehende Verbindungen ermöglichte. Dies machte zwar einen einfachen Transfer von Material und Personal dorthin unmöglich, verhinderte jedoch auch jegliches Eindringen auf diesem Wege.[12]

^ Medien [Bearbeiten]

^ Weitere Informationen [Bearbeiten]

Einzelnachweise

  1. (+) 1,0 1,1 SG1_01x01SG1 1x01 Das Tor zum Universum
  2. SG1_01x02SG1 1x02 Der Feind in seinem Körper
  3. SG1_03x17SG1 3x17 O'Neill und Laira
  4. SG1_02x16SG1 2x16 Das schwarze Loch
  5. SG1_02x18SG1 2x18 Der Sturz des Sonnengottes
  6. SG1_02x20SG1 2x20 Neue Feinde
  7. SG1_05x14SG1 5x14 48 Stunden
  8. (+) 8,0 8,1 SG1_07x04SG1 7x04 Orpheus
  9. SGA_03x10SGA 3x10 Die Rückkehr, Teil 1
  10. SG1_07x11SG1 7x11 Evolution, Teil 1
  11. SG1_09x09SG1 9x09 Der Prototyp
  12. SGU_01x01SGU 1x01 Die Destiny
Pfeil blau.svg Antiker-Objekte

Abydos-Tafel · Adarus · Alteraner-Raumschiff · Antiker-Außenposten (Antarktis) · Antiker-Außenposten (Praklarush Taonas) · Antiker-Beobachtungssatellit · Antiker-Betäuber · Antiker-Drohne · Antiker-Gen · Antiker-Genmaschine · Antiker-Konsole · Antiker-Kreuzer · Antiker-Laptop · Antikerschiff (Reisende) · Antikerwaffe von Dakara · Antriebssystem der Destiny · Atlantis · Atlantis-Betriebssystem · Atlantis-Stargate · Atlantis-Transporter · Attero-Gerät · Aufladeteller · Aufstieg · Aufstiegsmaschine · Aufstiegsmesser · Auftauchautomatik · Auge der Götter · Aurora · Aurora (Raumschiffsklasse) · Biometrischer Sensor · Chevron · Clava Thessara Infinitas · Datenbank von Atlantis · Destiny · Dial Home Device · Drohnenlager · EM-Feld-Generator · Energiesammler der Destiny · Energiewaffe (Chaya) · Energiewaffe (Doranda) · Erd-Stargate · Erdungsstation · Fliegendes Auge · FTL-Antrieb · FTL-Flug · Gateschild · Gefängniszelle · Geothermische Plattform · Gerät (SGA 1x03) · Hologramm · Hyperantrieb · Interdimensionale Durchscheinvorrichtung · Jungbrunnenwürfel · Kommunikationsstein · Kontrollstuhl · Kristall · Körperschild · Lade der Wahrheit · Langstreckenkommunikationsgerät · Laser · Lebenserhaltungssystem · Lebenszeichendetektor · Mastercode · Merlins Bibliothek · Merlins Phasenverschieber · Naniten · Naquadah · Neurales Interface · Obelisk-Transporter · Orion/Hypopheralcus · Orlin-Stargate · Pergament der Tugenden · Projekt Arcturus · Puddle Jumper · Rat von Atlantis · Antiker-Raumanzug · Reparaturroboter · Replikanten-Erschaffer · Repositorium · Repositorium der Destiny · Ringtransporter · Sangreal · Schutzschild · Schwarzer Ritter · Schwert im Stein /Excalibur · Selbstzerstörungsmechanismus · Shuttle (Destiny) · Spacegate · Stadtschiff · Stargate · Destiny-Stargate · Stargate-Symbole · Stargate-Waffe · Stargateschutz · Stasiskammern im Antarktis-Außenposten, auf Atlantis und der Destiny · Tarnschirm · Taucherdruckanzug · The Ascended Times · Tiefraumsensoren · Tria · Turm · Verteidigungssatellit der Antiker · Verteidigungssystem der Destiny · Vorhutschiff · Waffen · Wurmloch · Wurmlochantrieb · Zeiterweiterungsmaschine · Zeitmaschine · Zero-Point-Modul

Pfeil blau.svg Erd-Objekte
Waffen konventionelle Waffen / Handfeuerwaffen

Browning M2 · C4 · Daewoo K3 · FIM-92 Stinger · FN P90 · H&K G36 · H&K MP5 · H&K MP7 · H&K PSG1 · M4A1 · M9 · M60 · M136 AT-4 · M203 Granatenwerfer · M249 SAW · Mikro M16 · Railgun · Rauchgranate · SPAS-12 · Taser · USAS-12

Kernwaffen

Horizon · Mark III · Mark IX · Mark V · Mark VIII · Weltraummine

Energiewaffen

AG-3 · Anti-Replikatoren-Waffe · Asgard-Energiewaffen · Intar · Kull-Disruptor · Planetenweite Anti-Replikatoren-Waffe · X-699

sonstige Waffen

Anti-Prior-Waffe · Avenger 2.0 (Virus) · Betäubungsgranate · Retrovirus · Symbiontengift

Flugzeuge & Raumschiffe

Daedalus-Klasse · F-302 · Korolev · Mittelstation · Prometheus (Raumschiff) · Space Shuttle · Sun Tzu · USS Apollo · USS Daedalus · USS George Hammond · USS Odyssey · X-301 · X-302

Zum Stargate

Anwahlcomputer · Chevron · Erd-Stargate · GDO · Handflächenscanner · Iris · Kartusche von Abydos

weitere Erd-Objekte

Achilles | Alternate-Reality-Antrieb | Antarktis-Pakt | Asgard-Sensoren | Asgard-Transporter | Bridge Studios | Chimera | Frequenzmodulatorchip | Gefängnisstuhl | Gefängniszellen | Hangar (Daedalus-Klasse) | HU-2340 | Hyperantrieb | Lebenserhaltungssystem | MALP | McKay-Carter-Gatebrücke | Naquadah | Naquadah-Generator | Jack O'Neills Naquadah-Generator | Naquadria | Naquadria-Antrieb | Planetenschutzabkommen | Projekt 169 | Projektilwaffen | Prometheus (Spiel) | Replikator (Maschine) | Rotes Telefon | Sagan-Institut-Box | Schneidbrenner | Schutzschild | Schweres Wasser | Seelenstatue | Selbstzerstörungsmechanismus | SG-Weste | Sublichtmotor | Tarnschirm | Transporter | Tretonin | Trinium | UAV | USS Alexandria (SSN-757) | UTD

Dieser Artikel ist ein Exzellenter Artikel.

Dieser Artikel wurde zu einem exzellenten Artikel gekürt. Er ist ein Aushängeschild für die zielgerichtete Arbeit in diesem Wiki und soll für andere Artikel als Vorbild dienen.

Das muss nicht zwingend heißen, dass der Artikel außerordentlich lang ist, aber das Thema des Artikels muss gänzlich umfasst sein.

Natürlich kannst du diesen Artikel jederzeit weiter bearbeiten. Solltest du der Meinung sein, dieser Artikel habe diesen Status nicht (mehr) verdient, erläutere auf der Kandidatenseite deine Meinung.

ExzellentLogo.svg
Meine Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
Navigation
Filme und Serien
Das Stargate-Universum
Mitmachen
Anfragen
Kontakt
Werkzeuge