Vorlagen.png

Achtung


Du hast JavaScript deaktiviert, was im ganzen Wiki für Dich zu Darstellungsfehlern führt. Dies zeigt sich z. B. auch in der Sidebar und der Suchfunktion, sowie auf der Hauptseite. Es ist in Stargate Wiki nicht zwingend erforderlich, JavaScript zu aktivieren. Allerdings wird es stark empfohlen, da viele Vorlagen und sonstige Anzeigefunktionen ansonsten bei Dir nicht richtig funktionieren bzw. angezeigt werden.

Retrovirus

aus Stargate Wiki, dem deutschsprachigen Stargate-Lexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche
Edit-find-replace.svg Dieser Artikel ist noch sehr kurz oder lückenhaft. Du kannst helfen, diesen Artikel zu erweitern. Wenn du etwas hinzuzufügen hast, sei mutig und überarbeite ihn. Dabei kann man fast nichts falsch machen! Hilfe und Tipps zum Bearbeiten findest du im Tutorial. Bei Fragen und Anregungen kann zudem die Diskussionsseite genutzt werden.

Inhaltsverzeichnis

^ Beschreibung [Bearbeiten]

Ein Retrovirus ist ein Virus, das genutzt wird, um bestimmte Gene in die DNS anderer Lebewesen einzuschleusen oder vorhandene Gene zu aktivieren oder zu deaktivieren.

^ Retroviren aus der Milchstraße [Bearbeiten]

Retrovirus der Insekten von PB6-3Q1 [Bearbeiten]

Das Retrovirus, welches die Insekten von PB6-3Q1 anderen Lebewesen injizieren, dient dazu, die DNS des Infizierten mit ihrer eigenen zu überschreiben und so Kopien ihrer selbst zu produzieren. Selbst ein Symbiont ist nur in der Lage die Infektion zu verlangsamen, kann sie aber alleine nicht aufhalten.


Nirrtis Retrovirus [Bearbeiten]

Cassandra war von diesem Retrovirus infiziert. Es wurde von Nirrti erschaffen, die damit einen perfekten Wirt, einen Hok'tar, züchten wollte.

^ Retroviren aus der Pegasus-Galaxie [Bearbeiten]

Wraith-Retrovirus [Bearbeiten]

Dieses Retrovirus wurde vom Atlantis-Expeditionsteam unter der Leitung von Doktor Beckett entwickelt. Es soll die Gene der Wraith-DNS unterdrücken, die vom Iratuskäfer stammen. So sollten die vorhandenen menschlichen Elemente die Oberhand gewinnen und der Wraith zu einem Menschen werden. Für die Experimente wurde die DNS des Iratuskäfers genutzt.

Ellia nach Einnahme des Retrovirus
  • Die ersten Ergebnisse waren anders als gewünscht. Als sich Ellia, eine junge Wraith, das noch nicht fertige Retrovirus injizierte, verwandelte sie sich nicht in einen Menschen, sondern in ein Monster das vorwiegend Merkmale des Iratuskäfers aufwies.[1]
Sheppard ist mit dem Retrovirus infiziert.
  • Bei dem Vorfall mit Ellia wurde auch Lieutenant Colonel John Sheppard mit dem Retrovirus infiziert. Er fing an, sich zu verwandeln, als seine DNS mit der des Iratuskäfers überschrieben wurde. Mit Hilfe frischer DNS aus Eiern des Iratuskäfers konnte ein Heilmittel hergestellt werden. Sheppard konnte die Eier nur holen, weil er schon so weit verändert war, dass die Käfer ihn als einen der ihren ansahen.[2]
  • Es wurde weiter an dem Retrovirus geforscht und man glaubte, endlich für einen Test bereit zu sein. Das Retrovirus wurde einem gefangen genommenen Wraith verabreicht. Es wirkte, er verwandelte sich in einen Menschen und verlor auch sein Gedächtnis. Man nannte ihn Michael Kenmore und erzählte ihm, er sei Mitglied der Atlantis-Expedition und man wolle ihm helfen. Er benötigte tägliche Injektionen des Retrovirus, damit er sich nicht zurückverwandelte, da seine ursprüngliche DNS nur unterdrückt, nicht aber eliminiert wurde. Langsam kamen ihm jedoch Zweifel an der ganzen Geschichte, er fing an, Nachforschungen anzustellen und kam hinter die Wahrheit. Es gelang ihm, zu fliehen und er verwandelte sich zurück, jedoch nicht vollständig.[3]
Eine verwandelte Testperson, an der sich die Königin nährt.
  • Kurze Zeit später kehrte Michael an Bord eines Basisschiffes nach Atlantis zurück. Die Königin des Schiffes wollte mit dem Atlantis-Team zusammenarbeiten, um mit Hilfe des Retrovirus feindliche Basisschiffe anzugreifen. Die in Menschen verwandelten Wraith sollten dann als Nahrung dienen. Dr. Beckett und Dr. Zelenka gelang es, das Retrovirus für eine Verbreitung durch die Luft auf Aerosolbasis zu modifizieren. Es wurde ein Test an einem Wraith durchgeführt. Nachdem er sich in einen Menschen verwandelt und die Königin sich an ihm genährt hatte, galt der Test als bestanden. Als nächster Schritt sollte ein Kanister mit dem Aerosol an Bord eines feindlichen Basisschiffes geschmuggelt werden. Die Aktion flog auf. Ein neuer Plan sah vor, das Aerosol direkt in die Lebenserhaltungssysteme eines Schiffes zu beamen. Doch dazu kam es nicht mehr, da die Wraith die Menschen verrieten.[4]
Verwandelter Wraith auf dem Basisschiff
  • Bei der anschließenden Schlacht im Niemandsland zwischen den Galaxien waren die Menschen an Bord der Daedalus dazu gezwungen, ein Basisschiff mit dem Retrovirus zu infizieren, um an deren Sauerstoff zu gelangen. Die Aktion gelang und man konnte das Basisschiff übernehmen und die überlebenden, inzwischen in Menschen umgewandelten, Wraith in Stasis versetzen.[5]
Gruppe verwandelter Wraith
  • Die in Stasis gelagerten Wraith, sowie Michael wurden auf einen Planeten gebracht, der kein Stargate besitzt. Dort erhielten sie weiterhin Injektionen, um sich nicht zurück zu verwandeln. Da sie sich nicht an Ereignisse vor der Verwandlung erinnern konnten, erzählte man ihnen, dass sie an einer Krankheit leiden würden und man ihnen helfen wolle. Nach einiger Zeit kamen einigen jedoch Zweifel an der ganzen Geschichte, sie fingen an, sich Fragen zu stellen und einige hörten auf, die Injektionen zu nehmen. Am Ende verwandelten sich die Wraith zurück. Man konnte Beckett noch von dem Planeten retten, aber die Wraith wurden von einem anderen Basisschiff aufgesammelt. Da sie sich nicht hundertprozentig zurückverwandelten, wurden sie von den anderen Wraith nicht akzeptiert. Michael erzählte später, dass er nur knapp dem Tod entkam. [6]
  • Die Forschungen wurden nach dem Tod von Dr. Beckett von Dr. Keller fortgeführt. Sie machte Fortschritte und glaubte einen Weg gefunden zu haben, die Wraith von der Notwendigkeit des Nährens an Menschen befreien zu können, so dass diese anschließend wieder Kraft aus oral verzehrter und verdauter Nahrung gewinnen können, wie es junge Wraith noch vermögen. Man kontaktierte Todd, um ihn den Vorschlag zu machen sich und seine Crew mit der neuen Therapie zu behandeln. Eine Zusammenarbeit kam aber aufgrund von Missverständnissen nicht zustande.[7]
  • Wie sich später herausstellte, hatte Todd auf Grundlage von Dr. Kellers Forschungen seine Crew und auch sich behandelt. Dies taten sie, weil die von Michael freigesetzte Hoffaner-Seuche immer mehr Wraith während des Nährens befiel und sie daran starben. Also suchte Todd nach Alternativen, um einen Vorteil zu haben. Allerdings erzielte die Behandlung nicht die gewünschten Ergebnisse. Zwar verschwanden die Organe an den Handflächen der Wraith, die zum Nähren dienen, und sie konnten oral Nahrung zu sich nehmen, allerdings verfielen die Wraith nach einiger Zeit in einen aggressiven, primitiven Zustand. In diesem Zustand griffen sie alles und jeden an und versuchten, auch Gegner zu fressen. Die meisten Wraith starben jedoch an der Krankheit der falschen Therapie. Einfache Wraith-Soldaten veränderten ihr Verhalten schneller als Offiziere wie Todd.[8]

Michaels Forschungen [Bearbeiten]

Nachdem Michael von dem Planeten entkam, auf dem er und die anderen Wraith vom Atlantis-Team festgehalten wurden, konnte er mit DNS-Proben von Dr. Beckett einen Klon herstellen, der auch dessen gesamte Erinnerungen hatte, und mit dessen Hilfe, nahm er seine Forschungen auf. Er zwang den Klon ihm bei seinen Forschungen zu helfen, bis dieser von Sheppards Team gerettet wurde.[9]

Er erschuf mehrere Waithhybriden:

^ Weitere Informationen [Bearbeiten]

Einzelnachweise

  1. SGA_02x07SGA 2x07 Instinkt
  2. SGA_02x08SGA 2x08 Die Verwandlung
  3. SGA_02x18SGA 2x18 Michael
  4. SGA_02x20SGA 2x20 Die Verbündeten
  5. SGA_03x01SGA 3x01 Niemandsland
  6. SGA_03x02SGA 3x02 Ein schlechter Plan
  7. SGA_05x10SGA 5x10 Erster Kontakt
  8. SGA_05x17SGA 5x17 Infektion
  9. (+) 9,0 9,1 SGA_04x18SGA 4x18 Verwandte, Teil 1
  10. SGA_03x19SGA 3x19 Rache
Pfeil blau.svg Erd-Objekte
Waffen konventionelle Waffen / Handfeuerwaffen

Browning M2 · C4 · Daewoo K3 · FIM-92 Stinger · FN P90 · H&K G36 · H&K MP5 · H&K MP7 · H&K PSG1 · M4A1 · M9 · M60 · M136 AT-4 · M203 Granatenwerfer · M249 SAW · Mikro M16 · Railgun · Rauchgranate · SPAS-12 · Taser · USAS-12

Kernwaffen

Horizon · Mark III · Mark IX · Mark V · Mark VIII · Weltraummine

Energiewaffen

AG-3 · Anti-Replikatoren-Waffe · Asgard-Energiewaffen · Intar · Kull-Disruptor · Planetenweite Anti-Replikatoren-Waffe · X-699

sonstige Waffen

Anti-Prior-Waffe · Avenger 2.0 (Virus) · Betäubungsgranate · Retrovirus · Symbiontengift

Flugzeuge & Raumschiffe

Daedalus-Klasse · F-302 · Korolev · Mittelstation · Prometheus (Raumschiff) · Space Shuttle · Sun Tzu · USS Apollo · USS Daedalus · USS George Hammond · USS Odyssey · X-301 · X-302

Zum Stargate

Anwahlcomputer · Chevron · Erd-Stargate · GDO · Handflächenscanner · Iris · Kartusche von Abydos

weitere Erd-Objekte

Achilles | Alternate-Reality-Antrieb | Antarktis-Pakt | Asgard-Sensoren | Asgard-Transporter | Bridge Studios | Chimera | Frequenzmodulatorchip | Gefängnisstuhl | Gefängniszellen | Hangar (Daedalus-Klasse) | HU-2340 | Hyperantrieb | Lebenserhaltungssystem | MALP | McKay-Carter-Gatebrücke | Naquadah | Naquadah-Generator | Jack O'Neills Naquadah-Generator | Naquadria | Naquadria-Antrieb | Planetenschutzabkommen | Projekt 169 | Projektilwaffen | Prometheus (Spiel) | Replikator (Maschine) | Rotes Telefon | Sagan-Institut-Box | Schneidbrenner | Schutzschild | Schweres Wasser | Seelenstatue | Selbstzerstörungsmechanismus | SG-Weste | Sublichtmotor | Tarnschirm | Transporter | Tretonin | Trinium | UAV | USS Alexandria (SSN-757) | UTD

Meine Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
Navigation
Filme und Serien
Das Stargate-Universum
Mitmachen
Anfragen
Kontakt
Werkzeuge