Raumschlacht über Asuras

aus Stargate Wiki, dem deutschsprachigen Stargate-Lexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche
Schlacht über Asuras
Teil von: Asuraner-Tau'ri-Krieg
Die Schlacht in vollem Gange
Die Schlacht in vollem Gange
EpisodeSGA_04x11SGA 4x11 Große und kleine Sünden
OrtOrbit von Asuras
AuslöserAsuraner töteten hunderttausende Menschen, um die Nahrungszufuhr der Wraith zu stören.
AusgangSieg der Alliierten (Atlantis-Expeditionsteam, Wraith, Reisende)
FolgenZerstörung von Asuras, Vernichtung fast aller Replikatoren
Konfliktparteien
Tau'ri, Wraith, Reisende
Asuraner
Befehlshaber
Colonel Steven Caldwell
Colonel Samantha Carter
Colonel Abraham Ellis
Todd
Larrin
vermutlich Oberoth
Truppenstärke
USS Daedalus, USS Apollo, mehrere F-302er, 7 Wraith-Basisschiffe und deren Jäger, 6 Schiffe der Reisenden und ihr Antikerschiff, FRANca. 30 Schiffe der Aurora-Klasse
Verluste
FRAN, ein Schiff der Reisendensämtliche Schiffe und Asuras
Der Asuraner-Tau'ri-Krieg

Die Schlacht über Asuras war eine Beschäftigungsschlacht, die verhindern sollte, dass die Replikatoren fliehen, bevor Rodney McKay in der Lage war, sie unschädlich zu machen.

Inhaltsverzeichnis

^ Ausgangssituation [Bearbeiten]

Die Apollo und die Daedalus
Die Replikatoren hatten, nachdem Rodney McKay ihren Angriffsbefehl wieder aktiviert hatte, damit begonnen, die Planeten der Menschen zu verwüsten.[1] Nachdem das Atlantis-Expeditionsteam davon erfahren hatte, wurde alles daran gesetzt, um die Replikatoren aufzuhalten. Doktor McKay und Todd, der, nachdem er sein Basisschiff in der Raumschlacht über M35-117 verloren hatte, nun ein Gefangener der Atlantis-Expedition war, arbeiteten fieberhaft daran, einen Weg zu finden, die Replikatoren dauerhaft kalt zustellen. Dies erwies sich als äußerst schwierig und da sie nach mehreren Wochen noch kein Ergebnis vorzulegen hatten, wurde ein Plan B entwickelt: Da die Atlantiscrew dank eines speziellen Systems, das sie von einigen abtrünnigen Replikatoren erhalten hatten, nun in der Lage war, die Asuraner-Schiffe der Aurora-Klasse zu orten[2], machten sie die Apollo und die Daedalus, nun ausgerüstet mit den Asgard-Plasmastrahlwaffen, daran, die Replikatorenschiffe zu zerstören. Sie lauerten einzelnen Replikatorenschiffen auf und mit den neuen Waffen konnten sie sehr schnell zerstört werden. Nach einer Woche hatten die beiden Schiffe der Erde sieben Replikatorenkreuzer zerstören können.
Als Reaktion auf den Verlust ihrer Schiffe begaben sich die Replikatoren aber in eine Defensivposition und zogen ihre Schiffe über ihrem Heimatplaneten zusammen. Sie steckten alle Ressourcen in den Bau neuer Schiffe. McKay hatte inzwischen eine Idee, wie man die Replikatoren kaltstellen könnte: Er hatte vor, die Replikatorenzellen in Magnete für andere Replikatorenzellen zu verwandeln und auf diese Weise einen Berg Naniten mit Neutronensterndichte zu erschaffen, wodurch sich die Replikatoren nicht mehr bewegen können würden. Um die Programmierung auf die Replikatoren zu übertragen, wollte er einen Replikator mit der Bezeichnung FRAN verwenden. Da es aber einige Zeit dauern würde, bis die Replikatorenmasse genug Anziehungskraft haben würde, um die Schiffe aus dem Orbit zu ziehen, bestünde die Möglichkeit, dass einige der Schiffe entkommen, sie mussten daher aufgehalten werden. Da die Apollo und die Daedalus unmöglich gegen 30 Schiffe gleichzeitig kämpfen konnten, war die Atlantis-Expedition gezwungen, Todd um Hilfe zu bitten. Er half ihnen, sieben Wraith-Basisschiffe für den Kampf zu rekrutieren. Nach den Verhandlungen tauchte auch noch Larrin, eine Reisende, auf. Mit ihrer Hilfe gelang es, weitere Schiffe für die Schlacht bereitzustellen. Da der Replikator FRAN festgestellt hatte, das die Replikatorenmasse sich selbst kontrollieren können würde, bevor sie die kritische Dichte erreichen würde, wurde eine Bodenmission erforderlich, in der einige ZPMs überlastet werden sollten, um den Prozess zu beschleunigen.
„Wow, da kriege ich Gänsehaut“
— Samantha Carter[3]

Anschließend machten sich die Schiffe für den Angriff bereit: Sheppard begab sich in den Kontrollstuhl des Antikerschiffes der Reisenden, welches zusammen mit den beiden 304ern von Atlantis aus am Sammelpunkt eintraf. Dort warteten bereits die Basisschiffe und sechs Schiffe der Reisenden[Anm. 1]. Anschließend setzte die Flotte Kurs auf Asuras und sprang in den Hyperraum.[3]

^ Verlauf [Bearbeiten]

„Ich habe die Bestätigung der Flotte. Wir wären dann soweit.“
— Samantha Carter[3]
Ausschnitte aus der Schlacht
Die Flotte sprang über Asuras aus dem Hyperraum. Eines der beiden Erdschiffe eröffnete mit seinen Railguns sofort das Feuer auf das nächstliegende Replikatoren-Auroraschiff und flog dann gleich weiter, um das nächste unter Beschuss zu nehmen. Die Reisenden eröffneten ebenfalls das Feuer und konnten frühzeitig einen Aurora-Klasse-Kreuzer ausschalten, da dieser nach dem Beschuss zerbrach. Colonel Ellis gab den Befehl, die Strahlenwaffen auf die Hyperantriebe der Replikatorenschiffe abzufeuern und alle F-302er zu starten. Zudem sollten McKay und FRAN zu ihren speziellen Koordinaten gebeamt werden.

In der Replikatorenstadt machte sich FRAN auf den Weg in eine bevölkerte Gegend und Doktor McKay bereitete alles für eine Überlastung der ZPMs vor.

Die Daedalus rettet Todds Basisschiff
Im Orbit startete Todds Basisschiff inzwischen seine Jäger, die zusammen mit ein paar F-302ern einen weiteren Replikatorenkreuzer angriffen. Dieser Kreuzer eröffnete das Feuer auf Todds Basisschiff und verursachte schwere Schäden, daher ordnete Todd an, Energie unwichtiger Systeme zur Rumpferneuerung zu verwenden. Währenddessen steuerte die Daedalus auf den Kreuzer zu und griff ihn mit ihren Plasmawaffen an, sodass er zerstört wurde.

Am Boden wurde inzwischen FRAN aktiviert: Sie begann die Replikatorenzellen in ihren nächsten Umgebung anzuziehen und bildete so eine Masse, die langsam, aber stetig größer wurde.

Im Orbit legte sich unterdessen ein Reisende-Schiff mit mehreren Replikatoren an, die drei Gegner waren diesem aber zu viel, wodurch das Schiff der Reisenden zerstört wurde. Ein anderes Auroraschiff versuchte nun zu fliehen und warf seinen Hyperantrieb an, wurde aber von dem Antikerschiff der Reisenden aufgehalten: Sheppard eröffnete mit einigen Antiker-Drohnen das Feuer darauf und konnte es so zerstören.

Die Replikatorenmasse wuchs inzwischen schneller, als McKay es jemals gedacht hätte.

Als die Schilde der Apollo langsam in die kritische Phase kamen, stellten die Replikatorenschiffe plötzlich das Feuer ein: Die Replikatorenmasse auf dem Planeten war mittlerweile schwer genug, um auch die Replikatoren im Orbit anzuziehen. Zudem war sie so schwer, dass sie begann, in den Planeten einzusinken. Dabei beschädigte sie einige Energieleitungen und verursachte einen Stromausfall, sodass McKay nicht mehr in der Lage war, die ZPMs zu überlasten. Dies stellte ein Problem dar, da die Replikatorenmasse nun ihre eigene Form kontrollieren können würde, bevor ihre Dichte groß genug ist, um sich nicht mehr bewegen zu können. Sheppard schlug vor, stattdessen einfach ein paar Atombomben zu verwenden, da sich aber deren Explosionszeitpunkt nicht genau genug bestimmen ließe, wäre dies keine optimale Lösung. Da entdeckte Carter große Mengen an Neutronium um die Replikatorenmasse.
Asuras wird zerstört
Sollte die Masse das Neutronium auch noch anziehen, würde sie bis zum Kern durchsinken und der Planet würde den erforderlichen Druck schaffen. McKay nahm daher die entsprechenden Anpassungen vor. Die Daedalus beamte McKay und das restliche Team an Bord und forderte die Flotte auf sich für einen Sprung in den Hyperraum vorzubereiten. Die Flotte folgte diesem Aufruf.[3]

Todd hatte während der Schlacht einige Jäger auf dem Planeten geschickt, die versuchten, mehrere ZPMs zu erbeuten. Die Jäger hatten damit Erfolg, benötigten aber einige Zeit bis sie zum Basisschiff zurückkommen konnten. Todds Basisschiff war daher das letzte Schiff, das den Orbit von Asuras verließ.[4] Sekunden später explodierte der gesamte Planet.[3]

^ Resultat [Bearbeiten]

  • Die Asuraner konnten fast vollständig vernichtet werden.[3]
  • Todd war es gelungen, mindestens sechs ZPMs zu erbeuten.[4][5]

^ Episoden [Bearbeiten]

Stargate Atlantis [Bearbeiten]

^ Medien [Bearbeiten]

Anmerkungen

  1. Zu erkennen als die Flotte in den Hyperraum springt.

Einzelnachweise

  1. SGA_04x08SGA 4x08 Der Seher
  2. SGA_04x10SGA 4x10 Die Mühsal der Sterblichen
  3. (+) 3,0 3,1 3,2 3,3 3,4 3,5 SGA_04x11SGA 4x11 Große und kleine Sünden
  4. (+) 4,0 4,1 SGA_04x12SGA 4x12 Kriegsbeute
  5. SGA_05x20SGA 5x20 Feind in Sicht
Meine Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
Navigation
Filme und Serien
Das Stargate-Universum
Mitmachen
Kontakt
Werkzeuge